Die 37. WSFB-Beraterweiterbildung startet am 14. März 2019

WSFB-Beraterweiterbildung – Organisationale Veränderungsprozesse gestalten – Systemische Organisationsberatung für Change Manager und Berater

Von den Besten Lernen!

Nur in der WSFB-Beraterweiterbildung:

  • Lernen Sie mit Hilfe des WSFB-System-Diamanten© die die betriebswirtschaftlichen hard facts, mit den menschlichen soft facts zu verbinden.
  • Erfahren Sie, wie Sie mit den Elementen der Veränderung Wandlungsprozesse in Organisationen zielführend gestalten.
  • Wenden Sie mit Unterstützung der Lehrberater das in über 20-jähriger Beratungsarbeit entwickelte Transformationsmodell auf Ihre eigenen Projekte an.

Merkmale unserer Weiterbildung:
Intensiv. Praxisnah. Hochkarätig.

WSFB-Beraterweiterbildung    WER WEGE KENNT, KANN WÄHLEN

(mehr …)

Das 9. internationale Alumnitreffen der WSFB-Beratergruppe Wiesbaden – unforgettable!

Seit 2002 bietet die WSFB-Beratergruppe Wiesbaden Ausbildungen zur systemischen Beratung an. Inzwischen haben mehr als 250 Change-Berater (selbstständige und unternehmensinterne), Führungskräfte, HR Professionals, Organisationsentwickler und Change Agents die Abschlusskolloquien bestanden und ein Zertifikat zur Systemischen Organisationsberatung erhalten. Viele Absolventen der WSFB-Beraterweiterbildung – die WSFB-Alumni – haben sich untereinander organisiert, z. B. über XING in der WSFB Alumni Gruppe. Außerdem veranstaltet WSFB regelmäßige Alumnitreffen zum Austauschen, Vernetzen und Aufschlauen.

Co-Creation

(mehr …)

Foto-Workshop 2019 mit Hans-Werner Bormann

Fotografie als Analyse- und Entwicklungstool in (Selbst)Coaching und Organisationsentwicklung

Perspektive

Wer fotografiert, der wählt aus. Und was er auswählt, wird dadurch bearbeitbar.
Wer gerne neue Perspektiven einnimmt, Spaß am ‚Selbsterfahren‘ hat und einen kreativen Zugang zur Wirkmächtigkeit innerer Bilder erleben möchte, ist hier richtig.
Wir arbeiten in diesem Workshop daran, das Fotografieren in der professionellen Arbeit mit Gruppen und Einzelpersonen einzusetzen.
Wichtig ist uns ein intuitiver, experimentierfreudiger Zugang und Spaß daran, das eigene geistige Modell zu erweitern und die gemachten Erfahrungen in der Gruppe zu teilen.
Wir reden in diesem Zusammenhang über die Verbindungen von Sehen, Perspektiven sowie individuellen und kollektiven mentalen Modellen, die zu ‚typischen‘ Fotos und untypischen Erkenntnissen führen (können). Wir nutzen die Gruppe als Ressource für neue ‚Ein-Sichten‘ und haben zudem in den letzten Kursen immer jede Menge Spaß zusammen gehabt.

Mehr…